Moierhof in Truchtlaching Bayern

dlg-landtourismus_sliderbild10DLG-Ferienhof des Jahres 2015

Eltern und Kinder, Genießer- und Erholungssuchende, Actionliebhaber und Wissensdurstige finden am Chiemsee auf dem Moierhof in Truchtlaching hervorragende Bedingungen. Dabei lautet die Devise von Bauer Matthias: „Geht nicht – gibt’s nicht.“

Familie Untermayers Gäste auf dem in einzigartig schöner Lage, nur 800 m weit vom Chiemsee entfernten Moierhof in Truchtlhaching erleben garantiert einen besonderen Landurlaub. Auf dem Milchviehbetrieb mit 70 Kühen und jährlich rund 90 neugeborenen Kälbern ist immer etwas los. Urlauber stellen hier gerne unter Beweis, was sie drauf haben. Kinder absolvieren bei Bauer Matthias ein Bambini-Stalldiplom, nehmen Reitunterreicht oder übernachten im Stall. Gestreichelt, gehegt und gepflegt werden neben den Pferden, Kühen und ihren Kälbchen auch die anderen Streicheltiere wie Kaninchen, Schafe, Ziegen, Enten, der Esel und die Schildkröte. Eltern können das „Mähen – Misten – Melken-Diplom“ oder den Moierhof-Traktor-Führerschein erlangen. Entspannen können sie unter der Schatten spendenden Eiche sowie an anderen herrlich angelegten „Relaxplätzen“. Trainiert wird im Fitnessraum. Ein Training, das sich ebenfalls anbietet, ist eine Fahrt mit ganz unterschiedlichen Tret-Fahrzeugen auf dem neu angelegten Rundweg um den Hofspielplatz.

Um die traumhaft schöne Umgebung kennenzulernen, lädt der Bauer regelmäßig zu Wanderungen oder Radtouren ein. Andere Urlaubs-Highlights sind daneben eine Schlauchbootfahrt oder Rafting-Tour auf der Alz, eine Förster-Naturführung durch den Wald, ein Besuch im Hochseilgarten oder eine Ballonfahrt ab dem Moierhof. Langweilig wird es jedenfalls nie!
Gemeinsam mit Bäuerin Susanne können die Gäste basteln und Brot backen. Sie versorgt neu eingetroffene Urlauber auch am Ankunftstag mit selbst gebackenem Kuchen und Kaffee und zweimal in der Woche mit einem warmen Abendessen. Freitags kommt ein Profikoch, der sich in die Töpfe und Pfannen schauen lässt. Einige leckere „Schmankerl“ nehmen die Gäste direkt aus dem Hofladen gerne mit nach Hause wie z.B. Bauernspeck, Schnaps, Marmelade oder Käse.

Abends trommeln die Untermayers alle zusammen, um am Lagerfeuer zu singen oder Stockbrot zu backen. Nicht selten brechen alle gemeinsam zu einer Fackel-Nachtwanderung auf, um den Sternenhimmel zu genießen.

Mehr zum Gastgeber