Hanznhof in Bernau Bayern

DLG-Ferienhof des Jahres 2015

Zurück zum Ursprung und zur Natur sollen Urlaubsgäste finden, die auf dem Hanznhof im bayerischen Bernau am Chiemsee ihre Ferien verbringen. Familie Wierer lädt ihre Gäste daher ein, sie bei ihrer täglichen Arbeit zu begleiten und nimmt sich für jeden einzelnen Gast besonders viel Zeit.

dlg-landtourismus_sliderbild7Am Ortsrand von Bernau, etwa fünf Minuten vom Chiemsee entfernt, in direkter Waldrandlage wohnen die Wierers in ihrem Hanznhof. Sie bewirtschaften den Vollerwerbsbetrieb mit 25 Milchkühen und Nachzucht in der dritten Generation. In den Jahren 2013 und 2014 wurden die Zimmer des Hanznhofs zu sechs tollen Ferienapartments umgebaut. Die Wohnungen sind jetzt passend zur bayerischen Voralpenlandschaft mit viel Liebe zum Detail im Landhausstil eingerichtet. Ein Urlaubsparadies für Familien entstand.

Warum ist das Ei braun? Was passiert mit der Milch? Was frisst die Kuh? Wie wird Käse gemacht? Diese Fragen können die kleinen Gäste nach ihrem Urlaub auf dem Hanznhof ganz stolz beantworten. Denn täglich steht die Mithilfe im Stall, das Kuscheln mit und die Pflege von den Kleintieren sowie ein Besuch des Damwilds im sehr gepflegten Wildgehege auf dem Urlaubsprogramm. Nicht selten werden die Gäste zu Melkprofis oder erfahren genau, was es mit der Klauenpflege auf sich hat. So lernen die kleinen und die großen Gäste ganz nebenbei und spielerisch den Tagesablauf einer Bäuerin kennen. Die Wierers bieten ihren Gästen allerdings noch mehr: bayerische Grillabende, Pferdefreunde machen mit viel Begeisterung einen Ponyführerschein bei Tochter Anna, das Bambini-Stalldiplom absolvieren sie bei Sandra und die Traktorfahrt erleben sie mit Edi Wierer. Tochter Toni geht zusammen mit den Gästen und ihren Ziegen spazieren und Bäuerin Sandra bastelt je nach Saison Laternen, Holzpilze, Sterne oder Traumfänger. Auf der Seiseralm gibt es nach einer Wanderung einen Kaiserschmarrn und um sich richtig auszutoben, werden auch Fußballturniere und Spielplatzrallyes veranstaltet.

In Kooperation mit anderen Anbietern können die Gäste auch eine Käserei besichtigen, Kutsche fahren, einen Kletterwald besuchen, Schiffsausflüge unternehmen oder Boote mieten.
Gerne setzen sich abends im großen Gemeinschaftsraum mit Küche alle gemütlich zusammen und erzählen sich von ihren wunderbaren Urlaubserlebnissen. An lauen Sommerabenden erholen sich die Urlauber in der schönen, weitläufigen Gartenanlage mit vielen einladenden Sitzgelegenheiten. Dabei bedienen sie sich aus dem Kühlschrank im Empfangsraum oder kosten die in Direkt- oder Fremdvermarktung angebotenen Köstlichkeiten wie Schnaps, Nudeln, Wurst, Honig oder Milch. Nicht selten loben die Gäste am Abreisetag ihre tollen, einzigartigen und speziellen Ferien auf dem Hanznhof. Das freut die Familie Wierer dann besonders und bestätigt sie, in ihrem täglichen Tun.

Mehr zum Gastgeber