Ferienhof des Jahres

Zum zwanzigsten Mal hat die DLG herausragende Landtourismus-Anbieter ausgezeichnet. Die Anbieter sind Gastgeber mit Leidenschaft. Auf den zehn ausgezeichneten Höfen werden Urlaubsgästen besondere Landerlebnisse geboten – garantiert! Zehn ideenreiche, professionelle und vorbildliche Urlaubskonzepte haben die Jury überzeugt. Die Sieger wurden auf der Erlebnismesse „Land & Genuss“ in Frankfurt am Main geehrt.

Darum geht es:
Ziel des Wettbewerbes ist es, die Vielfalt im deutschen Landtourismus aufzuzeigen und die facettenreiche Angebotspalette widerzuspiegeln. Der seit 1998 stattfindende Wettbewerb wird jährlich unter den DLG-geprüften Ferienbetrieben ausgeschrieben. Die zehn besten Höfe eines Jahres werden gekürt und durch die Medaille „Ferienhof des Jahres“ ausgezeichnet.

Der Ablauf:
Jeder DLG-Betrieb kann sich beim Wettbewerb bewerben. Hierzu muss zunächst eine schriftliche Bewerbung eingereicht werden. Eine interne DLG-Jury ermittelt aus den eingereichten Bewerbungen eine Vorauswahl von ca. 20 Betrieben. Die Betriebe der Vorauswahl werden persönlich vor Ort von zwei Prüfern besucht. Innerhalb von zwei Stunden lassen sich die Prüfer den Betrieb sowie die Angebote für die Gäste zeigen. Ein Schwerpunkt wird hierbei auf das Landerlebnis gelegt.
Die Eindrücke des Besuches sowie die vorab eingereichten Bewerbungen werden einer Experten-Jury vorgestellt. Die Mitglieder der Jury sind Vertreter aus der Tourismus- und Landwirtschaftsbranche.
Die zehn Gewinner werden im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung geehrt und ausgezeichnet..

Bedingung:
Es handelt sich bei dem Betrieb um einen DLG-geprüften Ferienbetrieb. Der Betrieb war nicht Gewinner in den vergangenen 3 Jahren und nicht unter der Vorauswahl des vergangenen Jahres.

Allgemeine Anforderungen:

  • DLG-Gütezeichen
    Was bedeutet das DLG-Gütezeichen für Ihren Betrieb? Schildern Sie kurz Ihren Bezug zur DLG. Ist das Schild mit dem DLG-Gütezeichen auf Ihrem Betrieb sichtbar angebracht?
  • Besonderheit des Betriebes
    In der schriftlichen Bewerbung und vor Ort muss deutlich zu erkennen sein, was Ihren Betrieb besonders macht und warum genau Ihr Hof es verdient hat, „Ferienhof, Landhotel oder Landpension des Jahres“ zu werden.
  • Betrieb
    Beschreiben Sie kurz Ihren Betrieb, Ihr Tätigkeitsfeld und das Umfeld bzw. die Lage Ihres Betriebes.
  • Bauart
    Passt Ihr Gebäude in das Landschaftsbild bzw. in die Region und wird die ländliche Baukultur gepflegt?
  • Zielgruppe
    Welche Zielgruppe kommt zu Ihnen auf den Hof bzw. Betrieb und wie ist daraufhin das Angebot abgestimmt?
  • Begrüßung der Urlaubsgäste
    Wie empfangen Sie Ihre Gäste? Erhalten die Gäste z.B. zur Begrüßung eine Aufmerksamkeit des Hauses oder gibt es eine „Einweisung“ bzw. eine kurze Führung?
  • Gästebetreuung
    Wie ist der Umgang mit den Gästen, ist ein Ansprechpartner vor Ort?
  • Aktionen mit den Gästen
    Welche Aktionen bieten Sie den Gästen an und wie informieren Sie die Gäste darüber (Infotafel, Wochenblatt etc.)? Inwieweit spiegelt sich das „Landerlebnis“ in den Aktionen wieder?
  • Kooperationen
    Kooperieren Sie mit Anbietern oder Unternehmen in der Region, um Ihr Angebot für die Gäste zu optimieren bzw. zu erweitern?
  • Wohneinheit
    Sind die Wohneinheiten nach einem einheitlichen Schema bzw. in einem Stil eingerichtet, der klar zu erkennen ist?
  • Hausprospekt
    Weckt Ihr Prospekt Lust auf Urlaub? Dieser sollte Ihr Angebot optisch und inhaltlich widergeben.
  • Internetseite
    Ist auf der Internetseite das DLG-Gütezeichen klar zu erkennen, um damit die Verbundenheit zur DLG auszudrücken bzw. den Zusammenhang zu verdeutlichen? Sind auf der Internetseite Detailbeschreibungen der Wohneinheiten sowie zum Angebot des Betriebes hinterlegt?